The Key to Scientific Names

Edited by James A. Jobling
1 to 2 of 2 results

hippolais

Gr. ὑπολαις hupolais small unidentified ground-nesting bird mentioned by Aristotle, Theophrastus and Hesychius, identified by some later authors as the Northern Wheatear Oenanthe. The name may be onomatopoeic, as Jonsson 1992, describes a call of the Icterine Warbler as ‘hippolüeet,’ but cf. BOU 1915: “Hypolais = νπολαις , a bird mentioned by Aristotle ...probably so called from its creeping under stones [ὑπο hupo under; λαας laas stone]. Linnaeus wrote Hippolais by mistake”.  In ornithology lais signifies a warbler (syn. Hippolais icterina, syn. Sylvia borin).


HIPPOLAIS

(Acrocephalidae; Ϯ Melodious Warbler H. polyglotta) Specific name Motacilla hippolais Linnaeus, 1766 (= syn. Hippolais icterina); "Der gelbbäuchige LaubsängerSylvia hippolais. Lath.  ...  *) Ich zähle hier die hippolais italica, von welcher ich sogleich reden werde, nicht unter unsre Laubsänger, ehe ich gewiß weiß, ob sie vielleicht auch in der italiänische Schweiz brütet, was ehr warscheinlich ist.   ...   Der italiänische gelbbäuchige Laubsänger. Hippolais italica. Er ist etwas kleiner, als der Vorhergehende und unterscheidet sich von ihm durch seinen dünklern Oberleib, etwas gelbern Unterleib und gelben Füße.  ...  Sein Gesang gleicht dem des Vorhergehenden sehr. Töne von der Rauchschwalbe, dem Feldsperling und andern entlehnt, zeichnen sich besonders in demselben aus." (Conrad von Baldenstein 1827); "Hippolais Conrad von Baldenstein, 1827, Neue Alpina, II, p. 77.  Type, by monotypy, Hippolais italica Conrad von Baldenstein, 1827 = Sylvia polyglotta Vieillot, 1817." (JAJ 2022). 
Var. AypolaisHyppolais, Hypolais.
Synon. Ficedula, Horticola, Muscicapoides, Olivetra, Trochilus.


1 to 2 of 2 results